Ergebnisse U20 Blitz-Einzelmeisterschaft + 1. OSJ-Cup

Den Auftakt in die neue Saison der Schachjugend Oberpfalz bildeten die U20 Blitz-Einzelmeisterschaft und der 1. OSJ-Cup, auch heuer wieder in der Tirschenreuther Mittelschule.

Zu der Blitzeinzelmeisterschaft am Vormittag konnte Bezirksjugendleiter Martin Blodig insgesamt 41 Teilnehmer begrüßen. Gespielt wurden 11 Runden nach Schweizer System.

Die Sieger der Altersklassen in der Übersicht

U20: Tobias Brunner (TSV Nittenau)

U18: Oliver Schmidt (SK Schwandorf)

U16: Wolfgang Ehrl (TSV Kareth-Lappersdorf)

U16w: Liliane Pavlov (SC Bavaria Regensburg)

U14: Florian Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf)

U14w: Alina Müller (SC Windischeschenbach)

U12: Milo Müller (SC Windischeschenbach)

U10: Vincent Blodig (TV Riedenburg)

Nachdem sich die Teilnehmer mit einer Currywurst mit Semmel stärken konnten, ging es am Nachmittag zum OSJ-Cup. Hier nahmen insgesamt 61 Teilnehmer teil.

Ergebnisse:

U18: Max Glaser (SC Furth im Wald)

U18w: Maria Schilay (SK Neumarkt)

U16: Julian Hauer (SC Sulzbach-Rosenberg)

U14: Luca Koch (SK Kelheim 1920)

U14w: Alina Müller (SC Windischeschenbach)

U12: Naum Aumüller (SK Kelheim 1920)

U10: Benedikt Huber (SK Kelheim 1920)

U08: Timofej Pavlov (SC Bavaria Regensburg)

Martin Blodig bedankte sich bei der Siegerehrung für das zahlreiche Erscheinen und dem fairen Verhalten aller Spieler und beim Ausrichter Tirschenreuth für die gute Organisation.

Der 2. OSJ-Cup findet am 01.12.2018 statt. Ausrichter ist der TSV Nittenau.

OSJ-Schachcamp + 6. OSJ-Cup in Tannenlohe

Am Wochenende vom 29.06 – 01.07.2018 fand traditionell am Ende der Saison das Schachcamp in der Jugendherberge Tannenlohe statt. Insgesamt über 70 Teilnehmer konnte Bezirksjugendleiter Martin Blodig begrüßen, damit war das Camp heuer sehr gut gefüllt.

Die Kinder und Jugendlichen wurden nach dem Abendessen in 8 Teams aufgeteilt und mussten erstmal einen Teamnamen für ihre Teams ausdenken, danach gingen die Teamwettbewerbe los. Zu diesen zählten unter anderem Fußball, Tauziehen, Blitzen und auch Capture the Flag.

Den Wettbewerb gewann mit deutlicherem Vorsprung das „Team Einfallslos“. Am Sonntag ging es dann noch zum Abkühlen in das Tirschenreuther Freibad.

Am Samstagnachmittag fand auch der 6. und damit letzte OSJ-Cup in dieser Saison statt. Hier konnte BJL Martin Blodig 92 Jugendliche begrüßen. Die Duelle in den einzelnen Altersklassen waren hart umkämpft und bis zum Schluss spannend.

Die einzelnen Sieger im Überblick:

U18:

Turnier: Carl-Gustav Haas (SF Tegernheim)

Gesamt: Carl-Gustav Haas (SF Tegernheim)

U18w:

Turnier: Liliane Pavlov (SC Bavaria Regensburg)

Gesamt: Franziska Gschwendtner (Regensburger Turnerschaft)

U16:

Turnier: Max Glaser (SC Furth im Wald)

Gesamt: Tino Kornitzky (FC Bayern München)

U14:

Turnier: Naum Aumüller (Regensburger Turnerschaft)

Gesamt: Wolfgang Ehrl (TSV Kareth-Lappersdorf)

U14w:

Turnier: Katharina Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf)

Gesamt: Liliane Pavlov (SC Bavaria Regensburg)

U12:

Turnier: Alina Müller (SC Windischeschenbach)

Gesamt: Naum Aumüller (Regensburger Turnerschaft)

U10:

Turnier: Lukas Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf)

Gesamt: Milo Müller (SC Windischeschenbach)

U8:

Turnier: Lorenz Fischer (SF Tegernheim)

Gesamt: Vincent Blodig (TV Riedenburg)

4. OSJ-Cup in Parsberg

87 Spieler trafen sich in Parsberg bei schönstem Sonnenschein. Bei den älteren setzte sich Tino Kornitzky in mit 6 Punkten aus 7 Runden durch. In der gleichen Spielgruppe wurde Carl-Gustav Haas in der U18 erster. In der U14 ging’s recht eng zu. Durchsetzen konnte sich Liliane Pavlov mit 5,5 Punkten (7 Runden). Erster Junge wurde Wolfgang Ehrl mit einem halben Punkt weniger. Ebenfalls 5 Punkte hat Katharina Gubler als zweites Mädchen erreicht. Mit nur zwei remis in den letzten Runden sicherte sich Naum Aumüller den Sieg in der U12. Die größte Gruppe war die U10/U8. Milo Müller (U10) hatte am Ende mit 6 Punkten die Nasenspitze vorne. Erster in der U8 wurde Lornez Fischer mit 5,5 Punkten. Dicht gefolgt von Lukas Gubler und Violeta Loos (beide U10) mit ebenfalls 5,5 Punkten.

Vielen Dank an den Ausrichter TV Parsberg, dessen Schabteilung ihr 50-Jähriges Jubiläum feiert. Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei allen sonstigen Helfern vor Ort.

Der nächste OSJ-Cup findet am 9.6. in Regensburg statt.

Ergebnisse 4.OSJ-Cup

3. OSJ-Cup in Nittenau

Am Samstag, dem 17. Februar, fand in der Hotel-Gaststätte Pirzer in Nittenau der erste OSJ-Cup im Jahr 2018, der 3. der Saison 2017/18, statt. Bezirksjugendwart Martin Blodig konnte zu diesem Event insgesamt 76 Kinder und Jugendliche aus der Oberpfalz und auch darüber hinaus begrüßen.

Die Altersklassen U18 und U16 spielten zusammen in einer Gruppe. Die Gruppe gewann Oliver Schmidt (SK Schwandorf) aus der U18 mit 5 Punkten vor Max Glaser (SC Furth im Wald) mit ebenfalls 5 Punkten aber der etwas schlechteren Buchholz landete dahinter und wurde damit Erster in der U16. Die U18w gewann Franziska Gschwendtner (Regensburger Turnerschaft).

Die U14 gewann Liliane Pavlov (Regensburger Turnerschaft) mit 6 Punkten vor David Kargl (SV Saal/Donau) mit 5 Punkten welcher der beste Junge in der Gruppe wurde.

In der U12 gewann Christoph Reger (SK Neumarkt) mit 6 Punkten. Die U10 und U08 spielte ebenfalls zusammen in einer Gruppe. Hier gewann souverän Milo Müller (U10, SC Windischeschenbach) mit 7 Punkten aus 7 Partien. Den 3. Platz sicherte sich Vincent Blodig (TV Riedenburg) mit 5 Punkten und wurde damit Erster in der U08.

Der nächste OSJ-Cup findet am 21. April in Parsberg statt.

Alle Ergebnisse: Ergebnisse 3. OSJ-Cup

6. OSJ-Cup

Am Samstag den 1.7.17 wurde der sechste und letzte OSJ-Cup ausgespielt. Die Schnellschachturnierserie für Jugendliche wurde bereits zum 21. Mal durchgeführt. Nach vielen umkämpften Partien standen die Sieger des Turniers fest. Dies waren Tobias Brunner (U18, TSV Nittenau), Maximilian Hauer (U16, SC Sulzbach-Rosenberg), Florian Gold (U14, SK Kelheim), Liliane Pavlov (U14w, Regensburger Turnerschaft), Alina Müller (U12, SC Windischeschenbach), Naum Aumüller (U10, Regensburger Turnerschaft) und Leonhard Franke (U8, SK Neumarkt e.V.).
Dieser OSJ-Cup, der während des Schachcamps in der Jugendherberge Tannenlohe ausgetragen wurde, war zugleich auch der letzte in der Saison. Darum stand auch die Ehrung der Sieger der Gesamtwertung auf dem Programm. Dazu wurden die besten vier Turniere gewertet. Verdient gewonnen haben: Vinzenz Schilay (U8, SK Neumarkt), Naum Aumüller (U10, Regensburger Turnerschaft), Alina Müller (U12, SC Windischeschenbach), Florian Gold (U14, SK Kelheim), Liliane Pavlov (U14w, Regensburger Turnerschaft), Sebastian Piehler (U16, Schachclub Hirschau) und Laura Baumgärtel (U18w, SK Schwandorf). Die U18 hat es sehr spannend gemacht. Cornelius Mühlich (SK Kelheim) und Tobias Brunner (TSV Nittenau) haben beide drei Turniere für sich entscheiden können und einen zweiten Platz eingefahren. Somit sind sie geteilte erste.

Die Ergebnistabellen mit Siegerfoto findet ihr unter OSJ-Cup/6 OSJ-Cup/

Ergebnisse Nittenau

Nittenau.(tsw) Der TSV Nittenau fungierte bei der Jugendblitzoberpfalzmeisterschaft und beim 4. OSJ-Cup als Ausrichter und begrüßte zu den beiden Events insgesamt 99 Teilnehmer (20 bei der Blitzoberpfalzmeisterschaft und 79 beim OSJ-Cup). Die Turnieratmosphäre in Nittenau, wird von den Teilnehmern geschätzt und der Verlauf der Turniere gestaltete sich, wie meistens, fair und sportlich anspruchsvoll.
Bei den Blitzoberpfalzmeisterschaften wurden in 2 Turnieren 8 verschiedene Meistertitel von der U10 bis zur U20 vergeben, welche gleichbedeutend mit den Qualifikationen zu den Bayerischen Meisterschaften sind.
Bester Blitzer im Teilnehmerfeld war zum wiederholten Male Lokalmatador Tobias Brunner, der das U20-U18-U16 Turnier mit 6,5 Punkte aus 9 Partien dank der Feinwertung knapp vor Cornelius Mühlich (SK Kelheim; 6,5 Punkte) und Raphael Landstorfer (TSV Kareth-Lappersdorf; 5,5 Punkte) gewann. Damit verteidigte Tobias Brunner den U18-Oberpfalz-Titel im Blitzschach.
Maximilian Stöckl vom Nachbarverein SK Schwandorf erreichte mit 4,5 Punkte den 4. Platz im Teilnehmerfeld, was den U16-Blitzschach-Oberpfalztitel und die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft bedeutete.

Die Blitzoberpfalzmeister im Überblick:
U20: Sebastian Hornauer, SF Roding
U18: Tobias Brunner, TSV Nittenau
U16: Maximilian Stöckl, SK Schwandorf
U14: Florian Gold, SK Kelheim
U14w: Liliane Pavlov, Regensburger Turnerschaft
U12: Luca Koch, SK Kelheim
U12w: Alina Müller, SC Windischeschenbach
U10: Rafael Scherl, SK Schwandorf
Tabellen und Fotos

Bei dem direkt anschließend ausgetragenen OSJ-Cup trafen sich 79 junge Schachspieler, aus allen Ecken der Oberpfalz, um sich im Schnellschach mit gleichaltrigen Teilnehmern zu messen und erste Turniererfahrungen zu sammeln.
In fünf Turnieren wurden die jeweiligen Sieger der Altersklassen und die Punkte für die Jahreswertung ausgespielt. 3 Nittenauer Jugendtalente mischten sich unter die Konkurrenz und erzielten ordentliche Ergebnisse.
Tobias Brunner musste sich diesmal seinem Dauerrivalen Cornelius Mühlich vom SK Kelheim geschlagen geben. Mit 6 Punkten aus 7 Partien landete er einen halben Punkt hinter dem Sieger als 2 der U18-Konkurrenz.
Laurin Weber erreichte in der U12 den 12. Platz mit 2 Punkten, Elias Weber erspielte sich mit 3 Punkten den 19. Platz in der U10.

Die Sieger des OSJ-Cups im Überblick:
U18: Cornelius Mühlich SK Kelheim
U18w: Laura.Maria Baumgärtel, SK Schwandorf
U16: Ernst Stohl, SG Nürnberg
U14: Wolfgang Ehrl, TSV Kareth-Lappersdorf
U14w: Liliane Pavlov, RT
U12: Valentin Schuler, TSV Kareth
U10: Naum Aumüller, RT
U8: Leonhard Franke, SK Neumarkt
Tabellen und Fotos

Ergebnisse 3.OSJ-Cup

Die Sieger des OSJ-Cups (von links) : Laura-Maria Baumgärtel (SK Schwandorf) U18w, Naum Aumüller ( RT Regensburg) U10, Liliane Pavlov (RT Regensburg) U14w, Bezirkslugendleiter Martin Blodig, Jonas Wanninger (SC Bad Kötzting) U14, Thomas Höttner (SC Haselmühl) U8, Cornelius Mühlich (SC Kelheim 1920) U18 und Luca Koch (SC Kelheim 1920) U12.

Die Sieger des OSJ-Cups (von links) : Laura-Maria Baumgärtel (SK Schwandorf) U18w, Naum Aumüller ( RT Regensburg) U10, Liliane Pavlov (RT Regensburg) U14w, Bezirkslugendleiter Martin Blodig, Jonas Wanninger (SC Bad Kötzting) U14, Thomas Hottner (SC Haselmühl) U8, Cornelius Mühlich (SK Kelheim 1920) U18 und Luca Koch (SK Kelheim 1920) U12.

Am 3.Dezember 2016 richtete der Oberpfälzer Jugendschachverband beim TSV Kareth-Lappersdorf den 3. OSJ-Cup der Saison aus. 84 Kinder und Jugendliche fanden sich in der TSV -Halle ein, um in acht Wertungskategorien die Sieger auszuspielen.

Eine Besucherin meinte anfangs, als sie die beim Eintreffen lebhafte Menge junger Schachspieler und Schachspielerinnen sah: „Ich habe mir so ein Schachturnier irgendwie anders vorgestellt-viel ruhiger!“

Der Lärmpegel sank aber schnell, als Turnierleiter Martin Blodig um 13 Uhr die Gäste aus der Oberpfalz und Mittelfranken begrüßte und die Gruppeneinteilung und die erste der zu spielenden sieben Runden bekanntgab. Nach kurzem Stühle rücken entstand nun die Stille, die man sich bei Schachturnieren vorstellt. 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie sind nicht viel, können aber lang werden, wenn man sich in der Zeit konzentrieren und still halten muss. Grobe Fehler und Patzer werden auch beim OSJ-Cup, der als Einstiegsturnier für Nachwuchsschachspieler beworben wird, meist sofort vom Gegner bestraft. Viele der Teilnehmer spielen im Verein in Jugend- oder sogar schon Erwachsenenmannschaften in den oberpfälzer oder bayerischen Ligen mit.

So wurde am Samstagnachmittag in der Turnhalle hart und fair gekämpft, und wenn man sich die konzentriert spielenden Kinder und Jugendliche anschaute, konnte man nachvollziehen, dass Schach eine sehr interessante, aber auch anstrengende Sportart ist.

Schon nach wenigen Runden kristallisierten sich in den einzelnen Gruppen die Favoriten heraus. Im Schweizer System Turnier Modus werden in jeder Runde Gegner mit gleicher Punkteanzahl zueinander gelost, sodass am Ende die besten Spieler im Laufe des Turniers gegeneinander gespielt haben und ein verdienter Gewinner ermittelt werden kann. Während diesmal fast alle Sieger sich einen Punktevorsprung erspielen konnten, waren die nachfolgenden Podestplätze besonders hart umkämpft, sodass bei punktgleichen Spielern eine verfeinerte Wertung herangezogen werden musste. Manch einer haderte da etwas mit dem Pech, aber zuletzt sah man nach vier Stunden Schach spielen nach der Siegerehrung doch vor allem zufriedene, wenn auch abgekämpfte Schachspieler ihren Weg nach Hause antreten.

Wie immer hatte das Team um Bezirksjugendleiter Martin Blodig mit den Spielleitern Lena Antczak und Martin Grasser sowie den einzelnen Gruppenleitern den OSJ-Cup souverän und freundlich organisiert, sodass das Turnier in entspannter Atmosphäre und ohne Streitfälle stattfinden konnte.

Für das leibliche Wohl sorgten die Betreiber der Sportgaststätte des TSV Kareth-Lappersdorf, die recht liebevoll angerichtete Snacks anboten und so mit dafür sorgten, dass die Teilnehmer die Strapazen auch körperlich gut überstanden.

Sepp Zauner, TSV Kareth-Lappersdorf

Tabellen unter OSJ-Cup/3-OSJ-Cup/

Ergebnisse 2. OSJ-Cup

Das traditionelle Turnier der Oberpfälzer Schachjugend, der OSJ-Cup, wurde auch in diesem Jahr in seiner zweiten Auflage vom ASV Burglengenfeld organisiert. Der Vorsitzende der Schachjugend Oberpfalz, Martin Blodig, begrüßte in der Mensa im Naabtalpark 80 Teilnehmer, welche sich in verschiedenen Altersklassen im Schnellschach maßen. Am Ende setzte sich in der Altersgruppe U8 Vinzenz Schilay vom SK Neumarkt, in der Altersgruppe U10 Milo Müller vom SC Windischeschenbach, in der Altersgruppe U12 Katharina Gubler vom TSV Kareth-Lappersdorf, in der Altersgruppe U14 Liliane Pavlov von der Regensburger Turnerschaft, in der Altersgruppe U16 Sebastian Piehler vom SC Hirschau und in der Altergruppe U18 Tobias Brunner vom TSV Nittenau durch. (bsb)

Ergebnisse und Fotos