3. OSJ-Cup in Regensburg

Mit 95 Schachspielern und Schachspielerinnen erfreute sich der 3. OSJ-Cup in Regensburg einer regen Beteiligung. Gespielt wurde wie im letzten Jahr in der Aula des Von-M├╝ller-Gymnasiums.

Artur Steinhauer konnte sich mit sechs Punkten in der U18 durchsetzen. Mit einem Punkt weniger wurde seine Vereinskollegin vom SC Bavaria Regensburg Liliane Pavlov erste in der U18w. Mit der gleichen Punktzahl und Buchholzwertung gewann Florian Gold vom SK Kelheim die U18.

Bei den unter 14-J├Ąhrigen gelang Bernhard Lex vom ASV Burglengenfeld der Gruppensieg. Zweitplatzier wurde Damian Swientek von den Schachfreunden Tegernheim. Der Titelverteidiger Rafael Scherl vom SK Schwandorf musste sich aufgrund der schlechteren Drittwertung mit Bronze zufrieden geben. Als bestes M├Ądchen in der U14 ging Citra Bangsa vom SK Kelheim mit 5,5 Punkten ins Ziel.

Milo M├╝ller erklomm erneut in der U12 die Spitze des Treppchens. Die n├Ąchsten Pl├Ątze gingen an Daniel Sluckis vom SC Bavaria Regensburg und Marcus Reimann vom SK Kelheim.

Lorenz Fischer von den Schachfreunden Tegernheim konnte sich ohne Ausrutscher den U10 Titel sichern. Silber ging an Vincent Blodig (TV Riedenburg) und Bronze an David Thanner von den Schachfreunden Tegernheim.

Diesmal waren es gen├╝gend U8 um die Gruppe separat spielen zu lassen. Erster wurde erneut Timofej Pavlov vom SC Bavaria Regensburg. Zweiter wurde Quirin Fischer (Schachfreunde Tegernheim) gefolgt von Sara Wei├č (SK Kelheim), die sich wieder den dritten Platz sichern konnte.

Kommentare sind geschlossen.