Vereinskonferenz in Erbendorf am 15. Juni

Liebe Vereinsvorsitzende, Jugendleiter, Trainer, Jugendliche,

kommt mit einigen der erfolgreichsten Ehrenamtlichen wie Hermann Rogge (Wolfratshausen) und Reiner Schulz (Höchstadt) und anderen Vereinsvertretern (!) ins Gespräch und fragt ihnen Löcher in den Bauch zur Jugend-, Erwachsenen- und Seniorenarbeit, Schulschach, Mädchenschach, Öffentlichkeitsarbeit, Gewinnung von Ehrenamtlichen… Ihr gestaltet durch Eure Fragen das Programm – es gibt keine vorgefertigten Themen, die Euch aufs Auge gedrückt werden – außer einem: Die Deutsche Schachjugend hat ihre kostenlose (!) Vereinsberatung in Zusammenarbeit mit den Landesschachjugenden gestartet. Meldet euch gleich unter bayerische-schachjugend.de/anmeldung-vereinskonferenz-erbendorf/ an.

4. OSJ-Cup in Laaber

Am Samstag, den 23.03.2019 fand der OSJ-Cup, der Vierte in dieser Saison, nach längerer Abstinenz mal wieder in Laaber statt. Bezirksjugendleiter Martin Blodig konnte zu diesem Turnier insgesamt 85 Teilnehmer im Gasthof Plank begrüßen. Jede Altersgruppe spielte 7 Runden mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit für beide Seiten. Alle Spieler spielten ein 7-ründiges Schweizer-System und hatten pro Partie eine Bedenkzeit von 15 Minuten.

In der Altersklasse U08 setzte sich mit 6 Punkten aus 7 Partien Timofej Pavlov (SC Bavaria Regensburg) durch, knapp vor Quirin Fischer (SF Tegernheim) welcher ebenfalls 6 Punkte, sowie die gleiche Buchholz auf dem Konto hatte, jedoch verwies ihn die schlechtere Buchholzsumme auf den 2. Platz.

Die Altersklasse U10 gewann Vincent Blodig (TV Riedenburg) mit 6,5 Punkten und einen Punkt Vorsprung vor Benedikt Huber (SK Kelheim 1920).

Die Altersklasse U12 war mit 27 Teilnehmer die teilnehmerreichste an diesem OSJ-Cup. Hier gewann souverän mit 7 aus 7 Milo Müller (SC Windischeschenbach).

In der Altersklasse U14/U14w setzte sich wie schon beim letzten OSJ-Cup mit Katharina Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf) ein Mädchen in der Altersklasse mit 6 Punkten durch. Bester Junge wurde ihr Bruder Florian Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf) mit 4,5 Punkten und belegte insgesamt den 3. Platz.

Die Altersklassen U16, U18 und U18w spielten gemeinsam in einer Gruppe. Gruppensieger und 1. Platz in der U16 wurde mit 5,5 Punkten Arthur Steinhauer (SC Bavaria Regensburg) vor Sebastian Piehler (SC Hirschau), welcher ebenfalls 5,5 Punkte auf dem Konto hatte, aber die knapp schlechtere Buchholz. Er wurde damit aber 1. Platz in der U18. Die U18w gewann Liliane Pavlov (SC Bavaria Regensburg) mit 4,5 Punkten. 

3. OSJ-Cup in Weiden i. d. OPf.

Am Samstag, den 23.02.2019 fand in der Weidener Hans-Scholl-Realschule der 3. OSJ-Cup der Schachjugend Oberpfalz statt. Insgesamt 88 Teilnehmer konnte Bezirksjugendleiter Martin Blodig in den Klassenräumen der Realschule begrüßen und übergab das Wort an den Ausrichter, Johannes Paar, der noch ein paar organisatorische Sachen erwähnte. Dann ging es auch schon los. Alle Spieler hatten pro Partie eine Bedenkzeit von 15 Minuten.

In der Altersklasse U08 wurden insgesamt 9 Runden jeder gegen jeden gespielt. Hiersetzte sich souverän mit 9 Punkten aus 9 Partien Quirin Fischer (SF Tegernheim) vor Lukas Goppold (TV Riedenburg) und Timofej Pavlov (SC Bavaria Regensburg), welche beide 7 Punkte erreichten, durch.

Die Altersklasse U10 gewann nach 7 Runden Benedikt Huber (SK Kelheim 1920) mit 6,5 Punkten knapp vor Vinzenz Schilay mit ebenfalls 6,5 Punkten aber schlechterer Buchholz.

In der Altersklasse U12 gewann Naum Aumüller (SK Kelheim 1920) mit 6 Punkten vor Milo Müller (SC Windischeschenbach) und Lukas Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf), welche beide 5 Punkte erzielten.

In der Altersklasse U14/U14w setzte sich mit Katharina Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf) ein Mädchen in der Altersklasse mit 6,5 Punkten durch. Bester Junge wurde Luca Koch (SK Kelheim 1920) mit 6 Punkten und insgesamt den 2. Platz.

Die Altersklassen U16, U18 und U18w spielten gemeinsam in einer Gruppe. Gruppensieger und 1. Platz in der U18 wurde mit 5,5 Punkten Max Glaser (SC Furth i. W.) knapp vor Oliver Schmidt (SK Schwandorf) welcher ebenfalls 5 Punkte auf dem Konto hatte, aber die schlechtere Buchholz. Die U16-Wertung gewann als Gruppendritter Wolfgang Ehrl (TSV Kareth-Lappersdorf) mit 5 Punkten, die U18w Maria Schilay (SK Neumarkt) mit 4,5 Punkten. 

Alle Ergebnisse: http://schachjugend-oberpfalz.de/saison1819/osj-cup/3-osj-cup/

Niederbayerische Schulschachmeisterschaften

Über 300 Schüler der weiterführenden Schulen kämpften heute in Dingolfing um die heiß begehrten Qualifikationsplätzen zu den bayerischen Meisterschaften.

Schnellschachmeisterschaft U20 und OJEM U10/U12

Am Samstag, den 02.02.2019 fanden sich insgesamt 106 Teilnehmer zur Schnellschachmeisterschaft U20 und OJEM U10/U12 in der Aula des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums in Schwandorf, was einen neuen Teilnehmerrekord bedeutet, so berichtet der Bezirksjugendwart Martin Blodig.

In den Altersklassen U10, U12, U10w und U12w wurden jeweils 9 Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler gespielt.

In der U10 setzte sich bei 28 Teilnehmern Vincent Blodig (TV Riedenburg) souverän durch. Er gab nur einen halben Punkt ab und erreichte somit den 1. Platz mit 7,5 Punkten und qualifiziert sich hiermit für die BJEM, wie der zweitplatzierte Benedikt Huber (SK Kelheim) mit 7,5 Punkten.

Die U12 gewann bei 38 Teilnehmern Naum Aumüller mit 8 Punkten vor Lukas Gubler mit 7,5 Punkten durchsetzen und beide qualifizieren sich ebenso für die Bayerische Jugend-Einzelmeisterschaft. Milo Müller wurde mit 7,5 Punkten, aber knapp schlechterer Buchholz, Dritter.

Die U10w und U12w spielten gemeinsam in einer Gruppe. Hier waren 14 Mädchen am Start. Die U10w gewann Julia Schwarzfischer (SF Roding) mit 7,5 Punkten und wurde damit auch 1. Platz in der Gruppe. Bei der U12w setzte sich Ngoc Chau Nguyen (Post Regensburg) mit 7 Punkten durch und erreichte damit den 3. Platz in der Gruppe.

In der U20 wurden 7 Runden mit 20 Minuten Bedenkzeit gespielt. Hier setzte sich überraschend Philipp Mark (SC Windischeschenbach) mit 5,5 Punkten durch. Er bezwang unter anderem in der 2. Runde den Turnierfavoriten Tobias Brunner (TSV Nittenau). Am Ende stand er Punkt- und Buchholzgleich mit Max Glaser (SC Furth i. W.), hatte aber in der Zweitwertung, der Buchholzsumme, die Nase vorne, womit er Glaser auf den 2. Platz verwies. Dritter wurde Sebastian Piehler (SC Hirschau) mit ebenfalls 5,5 Punkten, aber der schlechteren Buchholz.

Alle Ergebnisse und Tabellen: http://schachjugend-oberpfalz.de/saison1819/schnellschach/

Oberpfälzer Jugendeinzelmeisterschaften 2019

Bereits einen Tag nach Neujahr spielten insgesamt 44 Teilnehmer um die viertägige Oberpfalzmeisterschaft in den Altersklassen U14, U16 und U18 unter der Leitung von Bezirksjugendwart Martin Blodig. Gespielt wurden in der U14 und U16 sieben Runden „Schweizer-System. In der U16 doppelrundig mit insgesamt 6 Partien. Die Erst- und Zweitplatzierten qualifizierten sich für die BJEM, wie auch das beste Mädchen.

In der U18 spielten heuer nur 4 Teilnehmer mit. Wie oben genannt spielten die Teilnehmer ein doppelrundiges Turnier mit insgesamt 6 Partien. Hier wurde schnell klar, dass es zum Titelkampf zwischen den beiden Favoriten Sebastian Piehler (SC Hirschau) und Adam Breuer (SC Furth i. W./Waldmünchen) kommt. Beide setzten sich gegen die anderen beiden Teilnehmer 2:0 und spielten gegeneinander 1:1. Beide hatten damit 5 Punkte auf dem Konto und somit musste eine Blitzpartie über den Titel entscheiden. Hier behielt Sebastian Piehler kühlen Kopf, gewann die Partie und krönte sich damit zum U18-Oberpfalzmeister.

In der U16 legte Titelaspirant Florian Gold (SK Kelheim) mit 3 Siegen gut los, kam dann aber nicht über vier Remisen hinaus und musste sich am Ende mit dem 3. Platz begnügen. Gewonnen hat überraschend der auf Platz 10 gesetzte Arthur Steinhauer (SC Bavaria Regensburg) mit 5,5 Punkten knapp vor Claudiu-George Anton (TV Parsberg) mit ebenfalls 5,5 Punkten aber mit knapp schlechterer Buchholz landete er auf Platz 2. Bestes Mädchen in der U16 wurde Liliane Pavlov (SC Bavaria Regensburg) mit 4,5 Punkten und insgesamt Platz 6.

In der U14 kam es des Öfteren zu Wechseln an der Tabellenspitze. Am Ende setzte sich Milo Müller (SC Windischeschenbach) mit 5,5 Punkten durch, knapp vor seiner Schwester Alina Müller (SC Windischeschenbach) mit ebenfalls 5,5 Punkten, welche damit auch das beste Mädchen in der Gruppe wurde. Der 3. Platz ging an Luca Koch (SK Kelheim) mit ebenfalls 5,5 Punkten aber der schlechteren Buchholz gegenüber den Müller-Geschwistern.

An den Abenden wurden auch ein Blitzturnier, ein Tandemturnier und ein Spaßturnier gespielt. Das Blitzturnier gewann Tobias Brunner (TSV Nittenau/10 aus 11), das Tandemturnier das Duo Constantin Blodig/Cornelius Mühlich mit 11 aus 11. Das Spaßturnier gewann „Der, der in den Brunnen fiel“ (Tobias Brunner).

2. OSJ-Cup in Nittenau

Am 01.12.2018 fanden insgesamt 68 Teilnehmer aus Nah und Fern den Weg zum 2. OSJ-Cup in Nittenau im Hotel Pirzer und wurden dort vom Jugendbezirksleiter Martin Blodig begrüßt. Dann ging es auch bereits los.

In der Gruppe U18/U18w/U16 setzte sich in der U18 Tino Kornitzky (FC Bayern München) souverän mit 6 Punkten durch. Zweiter in der Gruppe und Erster in der U16 wurde Florian Gold (SK Kelheim 1920) mit 4,5 Punkten. Die U18w entschied Liliane Pavlov (SC Bavaria Regensburg) mit 4 Punkten für sich.
Die Altersklasse U14 gewann Luca Koch (SK Kelheim 1920) mit 6 Punkten knapp vor Alina Müller (SC Windischeschenbach), die damit den 1. Platz in der U14w belegt.
Die U12 gewann Naum Aumüller (SK Kelheim 1920) mit 6,5 Punkten.
In der Gruppe U10/U08 setze sich mit aus der U10 Vinzenz Schilay (SK Neumarkt) mit 6 Punkten durch, die U08 gewann Tizian Wittl (TV 1899 Parsberg).
JBL Martin Blodig bedankte sich bei der Siegerehrung bei allen Spielern für ihr Kommen und für das faire Verhalten jedes einzelnen Spielers.

Der nächste OSJ-Cup findet am 23.02.2018 in der Hans-Scholl-Realschule in Weiden i. d. OPf. statt.

Wanderpokal aus Regensburg entführt

Bei der Schulschachmeisterschaft der Oberpfalz holte das Gluck-Gymnasium Neumarkt den Titel der besten Schule

450 Schüler in insgesamt 103 Mannschaften suchten am Freitag in der RT-Halle in Regensburg ihre Meister. In sechs Wertungsklassen wurden Titel und Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft vergeben. Am besten gelang das dem Willibald-Gluck-Gymnasium Neumarkt. Es stellte insgesamt die drei erfolgreichsten Vierer-Teams und ließ damit die Regensburger Gymnasium, die Dauersieger der vergangenen Jahre, hinter sich.

Am Anfang wirkte alles wie ein gewaltiges Chaos. 450 Kinder – vom Grundschüler bis zum Abiturienten – in einer Halle mit 50 Lehrern und Betreuern. Doch als sich alle gemeinsam zur ersten Runde hinsetzten wurde es schlagartig ruhig. Jeder saß an seinem Platz und wusste, was er zu tun hat. Martin Blodig und sein erfahrenes Team von der Schachjugend des Bezirks Oberpfalz und auch Johannes Reinwald, der Schachlehrer und Ausrichter vom Albrecht-Altdorfer-Gymnasium Regensburg, haben Erfahrung mit riesigen Schachturnieren dieser Art und kommen nie ins Schwitzen. Hektisch wurde es nun nur noch an den Brettern selbst. Die Regeln waren streng: Berührt – geführt, zwei irreguläre Züge verlieren die Partie, Zeitnot usw. Schiedsrichter achteten auf die Einhaltung. Und trotzdem (oder vielleicht deswegen) saßen die Schüler mit hoher Konzentration und viel Begeisterung an den Brettern und lösten die Rätsel, die ihnen der Gegner aufgab.

Die Ergebnisse in den Wertungsklassen

Grundschule:

  1. Grundschule Tegernheim
  2. Theo-Betz-Grundschule Neumarkt
  3. Grundschule Prüfening

U13

  1. Willibald-Gluck-Gymnasium Neumarkt
  2. Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Schwandorf
  3. Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Regensburg

U15

  1. Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Regensburg
  2. Albrecht-Altdorfer-Gymnasium Regensburg
  3. Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg

U17

  1. Herzog-Christian-August-Gymnasium Sulzbach-Rosenberg
  2. Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg
  3. Gymnasium Neustadt

Offene Altersklasse

  1. Willibald-Gluck-Gymnasium Neumarkt
  2. Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg
  3. Werner-von-Siemens-Gymnasium Regensburg

Mädchen

  1. Albrecht-Altdorfer-Gymnasium Regensburg I
  2. Albrecht-Altdorfer-Gymnasium Regensburg II
  3. Von-Müller-Gymnasium Regensburg

Details unter http://schachjugend-oberpfalz.de/saison1819/schulschach/oberpfalz/.