OJEM 2022

Länger als gewohnt hatte es gedauert bis wir wieder dem Ort Trausnitz, seiner Burg und seiner Jugendherberge, dem “Schlösserl”, Hallo sagen können. Volle zwei schachfreie Jahre waren hier vorüber gegangen, die OJEM aus dem Vorjahr verschoben worden.

Am 02.01.2022 war es dann wieder so weit. 32 Jungen und Mädchen waren zusammen mit einem achtköpfigen Betreuerteam bereit, das Turnier unter etwas ungewohnten Auflagen wieder aufleben zu lassen. So wurde die eigentlich große Gemeinschaft  bereits zu Beginn nach anfänglichem Testen in zwei isolierte Gruppen aufgeteilt, mit eigenen Spielräumen, Abendprogramm, Betreuern, usw.. Was sich im ersten Moment eher nach einem Verlust für das Turnierfeeling anhört, brachte allerdings auch neue Möglichkeiten, etwas Variation mit sich. 

So wurde anstelle des Spaßturniers  diesmal bei der U16/U18 ein Werwolfabend und bei der U14 die erste Fackelwanderung der SJO durch Trausnitz und Umgebung ins Leben gerufen. 

Schach kam abends aber auch nicht zu kurz und die klassischen Tandem- und Blitzturniere durften natürlich auch nicht fehlen. 

Beim Tandem setzte sich in der U16/U18 das Team “Betreuer”durch und die glücklichen Sieger in der U14 waren die “Spastlruther Katzen”.

Das Blitzen ging nicht weniger spannend von Statten und den ersten Platz in der U16/U18 konnte sich Tobias Brunner vom SC Windischeschenbach sichern. In der U14 konnte sich Lorenz Fischer von den SF Tegernheim durchsetzen. 

Nun aber zum eigentlichen Turnier selbst. Schon vor der ersten Runde hatte sich ein spannender Kampf in allen Altersklassen angekündigt und wie sich in den ersten Runden zeigte hatte die Teilnehmerliste nicht zu viel versprochen. Es flogen überall die Fetzen und bis zur letzten Runde war nicht klar, wer sich den Turniersieg sichern würde. Doch ein jeder Wettkampf muss auch sein Ende finden und am Ende kristallisierten sich die folgenden Gewinner heraus. 

In der U18 setzte sich mit fast hundert Prozent Wolfgang Ehrl (TSV Kareth-Lappersdorf) gegen die Konkurrenz durch, dicht verfolgt von Arthur Steinhauer (SC Bavaria Regensburg) mit einem Punkt weniger auf 5.5/7. Wiederum mit einem Punkt Abstand folgte Samuel Blodig (TV Riedenburg Schach) den beiden noch auf das Treppchen. 

In der U18w holte sich stark mit 5.5/7 Punkten Katharina Gubler (TSV Kareth Lappersdorf) den Titel, zweite wurde Johanna Sperber (SC Windischeschenbach) mit 2.5/7.

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl spielte die U16 ein Rundenturnier, das Naum Aumüller (SC Bavaria Regensburg) mit 6/7 und einem Buchholzpunkt mehr als der Zweitplatzierte Rafael Scherl (SK Schwandorf) für sich entschied. Dritter wurde hier dann Peter Hahn (SK Kelheim) mit 5/7. 

In der U16w konnte sich Citra Banga-Gießen (SK Kelheim) den Qualifikationsplatz sichern.

Die U14 lieferte sich einen harten Kampf um die Podestplätze. Durchsetzen konnte sich dann Moritz Ramming (SK Kelheim)  mit 5/7, verfolgt von Milo Müller (SC Windischeschenbach) mit 4.5/7 und Lukas Gubler (TSV Kareth Lappersdorf)  mit 4.5/7.

Oben mitgemischt haben auch die Mädchen aus der U14w, die Laura Sophie Bauer (SC Sulzbach Rosenberg) mit 6/7 Punkten für sich entschied. Auf Platz zwei und drei folgen dann hier Valentina Neumeier (SK Kelheim) mit 4.5/7 und Julia Schwarzfischer (Schachfreunde Roding)  mit 4/7.

Trotz der etwas besonderen Rahmenbedingungen des Turniers waren wie auch in den Jahren zuvor spannende Partien zu sehen sowohl im Turniersaal als auch danach im Analyseraum nochmal. 

Glückwunsch an unsere Kandidaten und viel Erfolg auf bayerischer Ebene!

OJEM U14-U18

Das Turnier findet wie geplant vom 2.-5.1. statt.

Alle Spieler über 12 Jahre müssen geimpft oder genesen sein.

Wegen der aktuellen Corona-Lage reduzieren wir die Kontakte wo möglich. Eltern, Begleitpersonen und Trainer dürfen nur nach vorheriger Absprache mit mir auf das Gelände/Gebäude.

Die Selbsttests werden von der SJO gestellt. Am Anreisetag geht ein Schnelltestnachweis vom 2.1. (oder PCR-Test vom 1.1.) natürlich auch.

Martin Blodig

Tel. 0151 193 299 02

martin@blodig.eu

SFT Lichess Turnierserie Winter 2021/2022

Tegernheim bietet wieder mehrere Lichess Mannschaftsarenen an.

Ausschreibung unter: www.schachfreunde-tegernheim.de/media/files/sft-lichess-jugendturnierserie-jahreswechsel-2021-2022.pdf

Termine:
1: 30.12.21
2: 06.01.22
3: 13.01.22
Es ist auch möglich nur eins der drei Turniere mitzuspielen

Für die Altersklassen U13 und U18.

Einzelspieler können wie immer im Patchworkteam mitspielen:

lichess.org/team/patchwork-oberpfalz

Ligabetrieb

Update 2: Der Spieltag am 12.03 soll regulär durchgeführt werden

Update: Die Regelung wird umgekehrt. Bis auf Weiteres sind die Spieltage abgesagt. Zwei Mannschaften können spielen wenn sie beide damit einverstanden sind.

Die Ligen laufen vorerst auf freiwilliger Basis weiter. Wenn eine der beiden Mannschaften aufgrund der aktuellen Situation nicht spielen kann, wird die Begegnung verlegt.

Die Spieltagsgleichheit zu den höheren Ligen und die Festspielregelung wird außer Kraft gesetzt.

2. OSJ-Cup in Lappersdorf

Mit 74 Schachspielern und Schachspielerinnen erfreute sich der 2. OSJ-Cup in Lappersdorf einer regen Beteiligung. Wolfgang Ehrl vom TSV Kareth-Lappersdorf konnte sich zum zweiten Mal in der U18 durchsetzen. In der U16 ging der Spitzenplatz an Rafael Scherl vom SK Schwandorf. Mit ebenfalls 5,5 Punkten wurde vom SK Kelheim 1920 Citra Bangsa beste Dame.

Bei den unter 14-Jährigen holte Milo Müller ungebremst den Sieg nach Windischeschenbach. Der nächste Platz blieb mit Lukas Gubler beim Ausrichter. Dritter wurde Daniel Slutski vom SC Bavaria Regensburg. Als bestes Mädchen in der U14 ging Katharina Lichtenegger (Schachfreunde Tegernheim) vom Brett.

Die Vereinskollegen Felix Wittmann und Lorenz Fischer holten in der U12 mit kleinem Feinwertungsunterschied die ersten Plätze. Bronze ging an Konstantin Neumeier aus Kelheim.

Bei den kleinen konnte sich mit Quirin Fischer ein weiterer Tegernheimer souverän den 1. Platz sichern. Verfolgt wurde er von Hannes Droll (TV Riedenburg) und Sarah Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf). In der U8 setzte sich ein weitere Tegenheimer durch. Simon Klaus war der glücklich.

Ein schönes Turnier in der frisch renovierten Turnhalle des TSV Kareth-Lappersdorf. Wir bedanken uns beim Ausrichter für die Gastfreundschaft. Weiter mit dem 3. OSJ-Cup in Nittenau geht es erst im neuen Jahr.

Alle Ergebnisse: http://schachjugend-oberpfalz.de/saison2122/osj-cup/2-osj-cup/

Ligen 2021/22

Liebe Schachfreunde, wir versuchen mal wieder eine „normale“ Saison zu starten. Bitte teilt mir bis 24.10.2021 mit, ob ihr am Ligabetrieb teilnehmen wollt. Schreibt dazu bitte wie viele Mannschaften ihr melden wollt und in welcher Liga ihr am liebsten spielen würdet.  

Für Oberpfalz- und Bezirksliga gilt:
–          Spielbeginn ist um 14:00 Uhr
–          Die Bedenkzeit ist wie gehabt: 2h für 40 Züge und 30min für den Rest.
–          Mitschreibpflicht bis 5 Minuten vor Blättchenfall
–          Gastmannschaft hat an den ungeraden Brettern Weiß
–          Reihenfolge der Mannschaftsmeldung muss eingehalten werden
–          Es dürfen keine Bretter freigelassen werden
–          Vorverlegung der Einzelspieltage ist nach Rücksprache möglich; Nachverlegung nur mit triftigen Grund
–          Kampflose Ergebnisvereinbarungen werden 0:0 gewertet
–          Alle eingesetzten Spieler (02 und jünger) brauchen eine gültige Spielberechtigung
–          Beim unangekündigten Nichtantritt einer Heimmannschaft: Strafe von 0,50€ pro Entfernungskilometer
–          Ergebnismeldung am Spieltag bis 20:00 Uhr

Für die Kreisligen gilt: 
–         Die für die Liga eingeteilten Vereine stimmen über den Modus der Liga ab (Spielbeginn 14:00 mit Hin- und Rückrunde (Vgl. Kreisliga Nord 18/19) oder 3 Runden Jeder gegen            Jeden an einem Tag mit zentralem Austragungsort (Vgl. Kreisliga Süd/West 18/19)) –          Die Bedenkzeit ist wie gehabt: 60min für die Partie.
–          Mitschreibepflicht bis 10 Minuten vor Blättchenfall
–          Gastmannschaft hat an den ungeraden Brettern Weiß
–          Reihenfolge der Mannschaftsmeldung ist frei, auch für Hin- und Rückspiel
–          Stammspieler aus höheren Ligen dürfen nicht eingesetzt werden 
–          Es dürfen keine Bretter freigelassen werden
–          Vorverlegung der Einzelspieltage ist nach Rücksprache möglich; Nachverlegung nur mit triftigen Grund
–          Kampflose Ergebnisvereinbarungen werden 0:0 gewertet
–          Alle eingesetzten Spieler (02 und jünger) brauchen eine gültige Spielberechtigung
–          Beim unangekündigten Nichtantritt einer Heimmannschaft: Strafe von 0,50€ pro Entfernungskilometer
–          Ergebnismeldung am Spieltag bis 20:00 Uhr

Aufgrund von Corona ist mit kurzfristigen Ausfällen einzelner Spieler oder Mannschaften zu rechnen. Sofern Spieler oder Mannschaften sich in Quarantäne befinden, bitte ich umgehend um Mitteilung. Nach Möglichkeit werden dann einzelne Begegnungen oder ganze Spieltage nach hinten verlegt.
Spielgemeinschaften:
Es ist wieder möglich Spielgemeinschaften in allen Ligen der SJO zu bilden. Die Spielgemeinschaften sollen es ermöglichen, dass sich bis zu drei Vereine zusammenschließen können um eine Mannschaft zu melden. Sinn und Zweck ist dabei, dass mehr Mannschaften gemeldet werden können und mehr Kinder und Jugendliche in den Ligen eingesetzt werden. Mein Beispiel sind zwei benachbarte Vereine, die keine eigene Mannschaft melden können, zusammen aber genug Spieler hätten. Spielgemeinschaften werden normal gewertet, können sich aber weder Titel noch ein Aufstiegsrecht erkämpfen.

Gebt bitte bescheid ob ihr nächste Saison antreten werdet! Klärt bitte bis zum 24.10.2021 ab, ob ihr genug Spieler und Betreuer für die ganze Saison habt.

Die Spieltermine sindOberpfalz- und Bezirksliga: 20.11 ; 04.12; 18.12 ; 22.01; 05.02; 12.03 (Doppelspieltag)Kreisliga: 27.11; 15.01; 17.05

Im Rahmen des Machbaren werde ich versuchen möglichst homogene Ligen zusammen zu stellen.
Auf Fragen antworte ich gerne!

Stand der Rückmeldungen:

Oberpfalzliga:

1.SK Kelheim 2 angemeldet
2.SF Tegernheimangemeldet
3.
4.
5.
6.
7.
8.

Bezirksliga:

1.SK Kelheim 3angemeldet
2.SK Kelheim 4angemeldet
3.SK Schwandorf 2angemeldet
4.SF Rodingangemeldet
5.SF Haselmühl/Ambergangemeldet
6.
7.
8.

Kreisliga Nord:

1.SK Schwandorf 3 Angemeldet
2.SC Windischeschenbach 2Angemeldet
3.SC ChamAngemeldet
4.

Kreisliga Süd:

1.SK Kelheim 5angemeldet
2.SG Nittenau/Burglengenfeldangemeldet
3.TV Riedenburgangemeldet
4.TV Parsbergangemeldet
5.SF Tegernheim 2angemeldet
6.SF Tegernheim 3 angemeldet
7.SC Bavaria Regensburg 3angemeldet
8.TSV Kareth-Lappersdorf 2angemeldet

1. OSJ-Cup in Tegernheim

Endlich war es wieder so weit. Nach eineinhalb Jahren Pause gab es wieder einen OSJ-Cup. Bei schönstem Wetter spielten wir in der Tegernheimer Dreifachturnhalle.

Bei den „alten“ hat sich Rafael Scherl (SK Schwandorf) den ersten Platz in der U16 gesichert. Gefolgt von Wolfgang Ehrl (TSV Kareth-Lappersdorf) als ersten U18er und Korbinian Pritschet (SK Kelheim 1920) als zweiten U16er.

In der U14 konnte Lukas Gubler vom TSV Kareth-Lappersdorf seiner Favoritenrolle gerecht werden und das Treppchen erklimmen. Erste bei den Mädels U14 wurde Lena Bayerl aus Parsberg.

Einen sauberen Start-Ziel-Sieg konnte der U12er Lorenz Fischer vom Ausrichter Schachfreunde Tegernheim verbuchen. Hier folgten Julia Schwarzfischer (Schachfreunde Roding) und Kamil Swientek (Schachfreunde Tegernheim).

Auch in der U10 konnte der kleine Bruder Quirin Fischer mit allen Punkten einen weitere Sieg einfahren. Zweite wurde die Vereinskollegin Antonia Luible. Dicht dahinter erreichte Arthur Sitnik (SK Kelheim 1920) Bronze. In der Gruppe hat auch die U8 mitgespielt. Sebastian Luible von Ausrichter ist hier der junge Sieger.

Pokalturnier am 26.6.

Hallo Schachfreunde,

es ist so weit. Am 26.6., also bereits Samstag in einer Woche, gibt’s ein Präsenzturnier. Details zu dem Turnier vom SK Kelheim und dem SV Saal im Anhang.

Im Herbst war dieses Turnier sehr schnell ausgebucht. Deshalb bitte gleich anmelden wer teilnehmen will. Anmeldungen an lena@blodig.eu.

Ausschreibung

Voranmelderliste: http://schachjugend-oberpfalz.de/saison2021/pokal/2-pokal/

Viele Grüße

Martin Blodig

U14 und U16 Mannschaftsmeisterschaft

Guten morgen liebe Schachfreunde,

seit Montag dürfen wir durch die Lockerungen und dem neuen 13ten Bayerischen Infektionsschutzgesetzt wieder  Präsenzveranstaltungen durchführen, solange sich die Inzidenzzahl in einem akzeptablen Maßstab verhält (Unter 50). Dies ist aktuell der Fall. 

Des weiteren hält der Spielleiter der Bayerische Schachjugend weiter daran fest in der Saison 2020/21 eine bayerische Mannschaftsmeisterschaft in den Altersklassen U14 und U16 zu veranstalten und für diese Veranstaltung brauchen wir demnach auch qualifizierte bzw. nominierte Mannschaften, welche uns auf dieser bayerischen Meisterschaft dann auch vertreten können

Deshalb bitte ich euch mir Bescheid zu geben, wer denn bereit wäre an einer solchen Meisterschaft teilzunehmen. Sollten sich mehrere Mannschaften rückmelden, so werden wir nicht einfach eine Mannschaft bestimmen, sondern versuchen das ganze mit einem kleinen Mannschaftskampf (bei 2 Teams) oder sogar einem Turnier (bei 3 oder mehr Teams) sportlich zu lösen und somit die Beste Mannschaft auf die Bayerische Meisterschaft zu schicken.

Leider kann ich euch noch keine Termine sowohl aus oberpfälzer Sicht (da ich nicht weiß, wie viele Teams teilnehmen wollen) oder als auch bayerischer Sicht (der Spielleiter hat die Termin noch nicht öffentlich gemacht) geben. Ich werde dies aber so schnell wie möglich weitergeben, sobald ich einen Überblick habe.

Teilt mir als bitte bis 20.6.2021 mit, ob euer Verein eine Mannschaft schicken würde oder nicht, damit die Schachjugend Oberpfalz die weiteren Schritte und Vorgehensweisen planen und dann evtl. auch durchführen kann

Bei Rückfragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung

Viele Grüße

Tobias Brunner