OSJ-Schachcamp + 6. OSJ-Cup in Tannenlohe

Am Wochenende vom 29.06 – 01.07.2018 fand traditionell am Ende der Saison das Schachcamp in der Jugendherberge Tannenlohe statt. Insgesamt über 70 Teilnehmer konnte Bezirksjugendleiter Martin Blodig begrüßen, damit war das Camp heuer sehr gut gefüllt.

Die Kinder und Jugendlichen wurden nach dem Abendessen in 8 Teams aufgeteilt und mussten erstmal einen Teamnamen für ihre Teams ausdenken, danach gingen die Teamwettbewerbe los. Zu diesen zählten unter anderem Fußball, Tauziehen, Blitzen und auch Capture the Flag.

Den Wettbewerb gewann mit deutlicherem Vorsprung das „Team Einfallslos“. Am Sonntag ging es dann noch zum Abkühlen in das Tirschenreuther Freibad.

Am Samstagnachmittag fand auch der 6. und damit letzte OSJ-Cup in dieser Saison statt. Hier konnte BJL Martin Blodig 92 Jugendliche begrüßen. Die Duelle in den einzelnen Altersklassen waren hart umkämpft und bis zum Schluss spannend.

Die einzelnen Sieger im Überblick:

U18:

Turnier: Carl-Gustav Haas (SF Tegernheim)

Gesamt: Carl-Gustav Haas (SF Tegernheim)

U18w:

Turnier: Liliane Pavlov (SC Bavaria Regensburg)

Gesamt: Franziska Gschwendtner (Regensburger Turnerschaft)

U16:

Turnier: Max Glaser (SC Furth im Wald)

Gesamt: Tino Kornitzky (FC Bayern München)

U14:

Turnier: Naum Aumüller (Regensburger Turnerschaft)

Gesamt: Wolfgang Ehrl (TSV Kareth-Lappersdorf)

U14w:

Turnier: Katharina Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf)

Gesamt: Liliane Pavlov (SC Bavaria Regensburg)

U12:

Turnier: Alina Müller (SC Windischeschenbach)

Gesamt: Naum Aumüller (Regensburger Turnerschaft)

U10:

Turnier: Lukas Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf)

Gesamt: Milo Müller (SC Windischeschenbach)

U8:

Turnier: Lorenz Fischer (SF Tegernheim)

Gesamt: Vincent Blodig (TV Riedenburg)

Ergebnisse DJEM 2018 in Willingen (Hessen)

Ergebnisse aller Teilnehmer aus der Oberpfalz:

U18:
Cedric Oberhofer (Bavaria Regensburg), 20. Platz, 3,5/9

U14w:
Liliane Pavlov (RT), 13. Platz, 4,5/9

U12w:
Alina Müller (SC Windischeschenbach), 35. Platz, 4/11

U10:
Milo Müller (SC Windischeschenbach), 30. Platz, 5,5/11

U10w:
Violeta Loos (SG Post/Süd Regensburg), 11. Platz, 6,5/11

ODJM A:
Lars Goldbeck (Bavaria Regensburg), 28. Platz, 5/9

ODJM B:
Tobias Brunner (TSV Nittenau), 1. Platz 8/9
Marie Oberhofer (Bavaria Regensburg), 14. Platz, 6/9

KiKA-Turnier:
Timofej Pavlov (RT), 50. Platz, 2,5 /7

Gratulation an alle Teilnehmer für diese großartigen Platzierungen!

4. OSJ-Cup in Parsberg

87 Spieler trafen sich in Parsberg bei schönstem Sonnenschein. Bei den älteren setzte sich Tino Kornitzky in mit 6 Punkten aus 7 Runden durch. In der gleichen Spielgruppe wurde Carl-Gustav Haas in der U18 erster. In der U14 ging’s recht eng zu. Durchsetzen konnte sich Liliane Pavlov mit 5,5 Punkten (7 Runden). Erster Junge wurde Wolfgang Ehrl mit einem halben Punkt weniger. Ebenfalls 5 Punkte hat Katharina Gubler als zweites Mädchen erreicht. Mit nur zwei remis in den letzten Runden sicherte sich Naum Aumüller den Sieg in der U12. Die größte Gruppe war die U10/U8. Milo Müller (U10) hatte am Ende mit 6 Punkten die Nasenspitze vorne. Erster in der U8 wurde Lornez Fischer mit 5,5 Punkten. Dicht gefolgt von Lukas Gubler und Violeta Loos (beide U10) mit ebenfalls 5,5 Punkten.

Vielen Dank an den Ausrichter TV Parsberg, dessen Schabteilung ihr 50-Jähriges Jubiläum feiert. Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei allen sonstigen Helfern vor Ort.

Der nächste OSJ-Cup findet am 9.6. in Regensburg statt.

Ergebnisse 4.OSJ-Cup

3. OSJ-Cup in Nittenau

Am Samstag, dem 17. Februar, fand in der Hotel-Gaststätte Pirzer in Nittenau der erste OSJ-Cup im Jahr 2018, der 3. der Saison 2017/18, statt. Bezirksjugendwart Martin Blodig konnte zu diesem Event insgesamt 76 Kinder und Jugendliche aus der Oberpfalz und auch darüber hinaus begrüßen.

Die Altersklassen U18 und U16 spielten zusammen in einer Gruppe. Die Gruppe gewann Oliver Schmidt (SK Schwandorf) aus der U18 mit 5 Punkten vor Max Glaser (SC Furth im Wald) mit ebenfalls 5 Punkten aber der etwas schlechteren Buchholz landete dahinter und wurde damit Erster in der U16. Die U18w gewann Franziska Gschwendtner (Regensburger Turnerschaft).

Die U14 gewann Liliane Pavlov (Regensburger Turnerschaft) mit 6 Punkten vor David Kargl (SV Saal/Donau) mit 5 Punkten welcher der beste Junge in der Gruppe wurde.

In der U12 gewann Christoph Reger (SK Neumarkt) mit 6 Punkten. Die U10 und U08 spielte ebenfalls zusammen in einer Gruppe. Hier gewann souverän Milo Müller (U10, SC Windischeschenbach) mit 7 Punkten aus 7 Partien. Den 3. Platz sicherte sich Vincent Blodig (TV Riedenburg) mit 5 Punkten und wurde damit Erster in der U08.

Der nächste OSJ-Cup findet am 21. April in Parsberg statt.

Alle Ergebnisse: Ergebnisse 3. OSJ-Cup

Bezirksmeisterschaften in den Altersklassen U10 und U12 und U20 im Schnellschach

Einen unerwartet großen Ansturm gab es bei den Bezirksmeisterschaften in den Altersklassen U10 und U12 sowie bei der U20 im Schnellschach. 77 Spieler fanden sich in Schwandorf ein, um die männlichen und weiblichen Einzelmeister zu ermitteln.

Im Wettbewerb der U20 im Schnellschach kristallisierten sich vier Spieler im Titelkampf heraus. Eine Runde vor Schluss sah es nach einem Erfolg des Lokalmatadors Oliver Schmidt aus, doch eine Niederlage in der Schlussrunde ließ ihn auf Platz vier zurückfallen. Damit war der Weg frei für Tobias Brunner (TSV Nittenau), der sich mit 5,5 Punkten aus sieben Runden den Titel sicherte. Punktgleich, aber mit der schlechteren Feinwertung landete Max Glaser (SC Furth i.W.) auf Platz zwei vor Cornelius Mühlich und Oliver Schmidt (SK Schwandorf), die beide mit fünf Punkten abschlossen. Liliane Pavlov (Regensburger Turnerschaft) war mit 3,5 Zählern das beste Mädchen in dem 16-köpfigen Teilnehmerfeld und sicherte sich den ersten Platz der Mädchen vor Katharina Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf).

In der Altersklasse U12 war Naum Aumüller von der Regensburger Turnerschaft mit acht Punkten nicht zu stoppen und holte sich nach neun Runden den ersten Platz unter den 21 Teilnehmern. Spannend blieb der Kampf um die weiteren Plätze. Oskar Birner (TSV Kareth-Lappersdorf) kam am Ende mit sieben Punkten auf den zweiten Platz. Dritter wurde Rafael Scherl (SK Schwandorf) mit 6,5 Punkten vor Damian Swientek (SF Tegernheim), Leonard Stöckl (SK Schwandorf) und Florian Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf), alle mit sechs Punkten.

Erstmals fand die Mädchenkonkurrenz in einer eigenen Gruppe statt. Neun Spielerinnen traten in einem Rundenturnier gegeneinander an. Überlegene Siegerin wurde Alina Müller (SC Windischeschenbach), die alle acht Partien gewann. Auf Platz zwei kam Lisa Schneeberger (SK Schwandorf) mit sieben Punkten vor Jenifer Justus von der SG Post/Süd Regensburg mit 5,5 Punkten.

Bei den Allerjüngsten in der U10, die mit 31 Spielern die größte Gruppe stellten, gab es ebenfalls einen überlegenen Turniersieger. Nach neun Runden hatte Vincent Blodig (TV Riedenburg) eine hundertprozentige Ausbeute. Als Zweiter hatte Milo Müller (SC Windischeschenbach) mit acht Zählern die Nase vorn, er verwies Lukas Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf) mit sieben Punkten auf die Plätze.

Die Mädchenwertung entschied Violetta Loos (SG Post/Süd Regensburg) vor Katharina Günzl (SC Bavaria Regensburg) und Felicia Pawallek (SG Post/Süd Regensburg) für sich.

Die Bestplatzierten wurden mit Pokalen ausgezeichnet und konnten sich über die Qualifikation zu den bayerischen Titelkämpfen in der Jugend freuen.

Stephan Stöckl