Schulschachmeisterschaft in Parsberg

Das grĂ¶ĂŸte Schachturnier der Oberpfalz wurde von der Mittelschule Parsberg ausgerichtet und zog neben ĂŒber 300 Schachspielern in 76 Mannschaften auch zahlreiche Prominenten an. Finanzminister FĂŒracker sprach als Schirmherr das Grußwort und Großmeister Michail Prusikin schĂŒttelte den Gewinnern die Hand, ĂŒberreichte Pokale und Urkunden. Erfolgreichste Schule war das Albrecht-Altdorfer-Gymnasium Regensburg. Schachlehrer 2022 ist Andreas Rupprecht.

Parsberg. Nach der erzwungenen Corona-Pause war das grĂ¶ĂŸte Schachturnier der Oberpfalz wieder am Start – diesmal ausgerichtet von der Mittelschule Parsberg. Vierer-Teams spielten in verschiedenen Wertungsklassen um Titel und Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft. Hausherr Schulleiter Christian Utz begrĂŒĂŸte alle Teilnehmer und EhrengĂ€ste. Schirmherr Finanzminister Albert FĂŒracker freute sich in seinem Grußwort ĂŒber das lebhafte Treiben der „Denker-Elite“ in seiner Heimat. Auch BĂŒrgermeister Josef Bauer begrĂŒĂŸte die Teilnehmer und Ihre Betreuer aufs Herzlichste und Schulamtsdirektor Christoph Weigert beglĂŒckwĂŒnschte „seinen“ Lehrern Christiane Vatter-Wittl und Michael Held zu diesem großartig organisierten Event.

Die Schulschachmeisterschaft der Oberpfalz ist traditionell eine Art Jedermann-Turnier. Viele Jugendliche sind schon erfahrene Vereinsspieler, wĂ€hrend es fĂŒr andere das erste große Schachturnier in ihrem Leben ist. Begeistert dabei sind die 14 Mannschaften der Grundschule und die Augen der Kinder leuchten beim Anblick der Pokale fĂŒr die besten Mannschaften. Routinierter gehen die Altersklassen U13, U15, U18 und „Offen“ an den Start. Und um das Turnier mit neun MĂ€dchenmannschaften beneiden andere Schachbezirke die Oberpfalz.

Die Regeln sind knallhart: „BerĂŒhrt-GefĂŒhrt“ ist Pflicht und zwei regelwidrige ZĂŒge bedeuten eine Niederlage genau wie die Überschreitung der maximalen Bedenkzeit von 15 Minuten. Schwerstarbeit fĂŒr die Spieler, aber auch fĂŒr die acht anwesenden Schiedsrichter der Schachjugend Oberpfalz um Carl-Gustav Haas und des TV Parsberg. Und trotzdem herrscht sportliche Fairness und auch die jĂŒngsten streiten nicht, sondern geben ihre Versehen zu. Nach der Partie diskutieren sie ĂŒber kritische Situationen.

Am erfolgreichsten spielten am Freitag die SchĂŒler des Albrecht-Altdorfer-Gymnasiums. Sie kĂ€mpften in vielen Wertungsklassen Vorne mit sicherten sich die Einzeltitel in der offenen Altersklasse, der U18 und im MĂ€dchenturnier. Somit gewannen sie letztlich ĂŒberlegen den Wanderpokal der erfolgreichsten Schule vor dem Willibald-Gluck-Gymnasium Neumarkt und dem Werner-von-Siemens-Gymnasium Regensburg. Bei den Grundschulen konnten die Tegernheimer ĂŒberzeugen und alle Matches gewinnen. Zweite wurde die Grundschule Lappersdorf und dritte die Theo-Betz-Schule Neumarkt.

Zur Siegerehrung gab es noch eine faustdicke Überraschung. Der Internationale Großmeister Michael Prusikin stattete der Veranstaltung einen Besuch ab. Seine Tochter war Teilnehmerin des Grundschulturniers. Spontan sagte er zu, bei der Siegerehrung mit zu wirken. Und so bekam so mancher junge Schachspieler nicht nur eine Urkunde oder einen Pokal von Schulschachreferent und Turnierorganisator Johannes Paar, sondern von einem waschechten Großmeister. Und auch der Schachlehrer der Oberpfalz 2022 hat einen Titel: Andreas Rupprecht ist Internationaler Schachmeister und gibt sein Wissen seit Jahren seinen SchĂŒlern an der Schönwerth-Realschule Amberg weiter.

Die Sieger:

Grundschule:

  1. Grundschule Tegernheim
  2. Grundschule Lappersdorf
  3. Theo-Betz-Schule Neumarkt

U13:

  1. Siemens-Gymnasium Regensburg
  2. Gluck-Gymnasium Neumarkt
  3. Goethe-Gymnasium Regensburg

U15:

  1. Gluck-Gymnasium Neumarkt
  2. Goethe-Gymnasium Regensburg
  3. Altdorfer-Gymnasium Regensburg

U18:

  1. Altdorfer-Gymnasium Regensburg
  2. Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg
  3. Gluck-Gymnasium Regensburg

Offene Altersklasse

  1. Altdorfer-Gymnasium

MĂ€dchen

  1. Altdorfer-Gymnasium Regensburg
  2. Decker-Gymnasium Amberg
  3. Gauß-Gymnasium Schwandorf und St.Marien-Realschule Regensburg

alle Ergebnisse unter Schulschach

von Johannes Paar

Saisonabschluss in Tannenlohe

Wie zu Zeiten vor Corona traf sich die OberpfĂ€lzer Schachjugend wieder in Tannenlohe um die Saison abzuschließen. Los ging es fĂŒr die 53 Teilnehmer, die am Camp teilnahmen, am Freitagabend mit einem Abwechslungsreichen Programm. Die Kinder und Jugendlichen mussten unter Anleitung mehrere Aufgaben meistern. Von Schubkarenrennen ĂŒber SortierĂŒbungen mit Balanceakten und Treiberfußball war vieles vertreten. NatĂŒrlich hat auch Capture the Flag nicht gefehlt. Nach der ein oder anderen Nacht mit (zu)wenig Schlaf gings am Sonntag nach dem Mittagessen wieder nach Hause.

Samstagnachmittag fand der 5. OSJ-Cup mit 84 Spielern sein PlĂ€tzchen. Nach hart aber fair umkĂ€mpften Partien gab es danach nicht nur Urkunden fĂŒr die Turniersieger, sondern auch die begehrten Pokale fĂŒr die Gesamtsieger. In der Gesamtwertung konnten sich Wolfgang Ehrl (TSV Kareth-Lappersdorf), Citra Bangsa-Giesen (SK Kelheim 1920), Rafael Scherl (SK Schwandorf), Milo MĂŒller (SC Windischeschenbach), Katharina Lichtenegger (SF Tegernheim), Julia Schwarzfischer (SF Roding), Quirin Fischer (SF Tegernheim) und Sebastian Luible (SF Tegernheim) in ihren Altersklassen durchsetzen. Herauszuheben sind hier die Ergebnisse von Wolfgang und Quirin. Sie haben beide 100 von 100 möglichen Punkte in der Gesamtwertung erreicht und bei den Verfolgern noch nicht mal Hoffnung aufkommen lassen.

Alle Ergebnisse im Detail findet ihr unter:

http://schachjugend-oberpfalz.de/saison2122/osj-cup/5-osj-cup/

OJEM U14-U18

Das Turnier findet wie geplant vom 2.-5.1. statt.

Alle Spieler ĂŒber 12 Jahre mĂŒssen geimpft oder genesen sein.

Wegen der aktuellen Corona-Lage reduzieren wir die Kontakte wo möglich. Eltern, Begleitpersonen und Trainer dĂŒrfen nur nach vorheriger Absprache mit mir auf das GelĂ€nde/GebĂ€ude.

Die Selbsttests werden von der SJO gestellt. Am Anreisetag geht ein Schnelltestnachweis vom 2.1. (oder PCR-Test vom 1.1.) natĂŒrlich auch.

Martin Blodig

Tel. 0151 193 299 02

martin@blodig.eu

SFT Lichess Turnierserie Winter 2021/2022

Tegernheim bietet wieder mehrere Lichess Mannschaftsarenen an.

Ausschreibung unter: www.schachfreunde-tegernheim.de/media/files/sft-lichess-jugendturnierserie-jahreswechsel-2021-2022.pdf

Termine:
1: 30.12.21
2: 06.01.22
3: 13.01.22
Es ist auch möglich nur eins der drei Turniere mitzuspielen

FĂŒr die Altersklassen U13 und U18.

Einzelspieler können wie immer im Patchworkteam mitspielen:

lichess.org/team/patchwork-oberpfalz

2. OSJ-Cup in Lappersdorf

Mit 74 Schachspielern und Schachspielerinnen erfreute sich der 2. OSJ-Cup in Lappersdorf einer regen Beteiligung. Wolfgang Ehrl vom TSV Kareth-Lappersdorf konnte sich zum zweiten Mal in der U18 durchsetzen. In der U16 ging der Spitzenplatz an Rafael Scherl vom SK Schwandorf. Mit ebenfalls 5,5 Punkten wurde vom SK Kelheim 1920 Citra Bangsa beste Dame.

Bei den unter 14-JĂ€hrigen holte Milo MĂŒller ungebremst den Sieg nach Windischeschenbach. Der nĂ€chste Platz blieb mit Lukas Gubler beim Ausrichter. Dritter wurde Daniel Slutski vom SC Bavaria Regensburg. Als bestes MĂ€dchen in der U14 ging Katharina Lichtenegger (Schachfreunde Tegernheim) vom Brett.

Die Vereinskollegen Felix Wittmann und Lorenz Fischer holten in der U12 mit kleinem Feinwertungsunterschied die ersten PlÀtze. Bronze ging an Konstantin Neumeier aus Kelheim.

Bei den kleinen konnte sich mit Quirin Fischer ein weiterer Tegernheimer souverĂ€n den 1. Platz sichern. Verfolgt wurde er von Hannes Droll (TV Riedenburg) und Sarah Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf). In der U8 setzte sich ein weitere Tegenheimer durch. Simon Klaus war der glĂŒcklich.

Ein schönes Turnier in der frisch renovierten Turnhalle des TSV Kareth-Lappersdorf. Wir bedanken uns beim Ausrichter fĂŒr die Gastfreundschaft. Weiter mit dem 3. OSJ-Cup in Nittenau geht es erst im neuen Jahr.

Alle Ergebnisse: http://schachjugend-oberpfalz.de/saison2122/osj-cup/2-osj-cup/

1. OSJ-Cup in Tegernheim

Endlich war es wieder so weit. Nach eineinhalb Jahren Pause gab es wieder einen OSJ-Cup. Bei schönstem Wetter spielten wir in der Tegernheimer Dreifachturnhalle.

Bei den „alten“ hat sich Rafael Scherl (SK Schwandorf) den ersten Platz in der U16 gesichert. Gefolgt von Wolfgang Ehrl (TSV Kareth-Lappersdorf) als ersten U18er und Korbinian Pritschet (SK Kelheim 1920) als zweiten U16er.

In der U14 konnte Lukas Gubler vom TSV Kareth-Lappersdorf seiner Favoritenrolle gerecht werden und das Treppchen erklimmen. Erste bei den MĂ€dels U14 wurde Lena Bayerl aus Parsberg.

Einen sauberen Start-Ziel-Sieg konnte der U12er Lorenz Fischer vom Ausrichter Schachfreunde Tegernheim verbuchen. Hier folgten Julia Schwarzfischer (Schachfreunde Roding) und Kamil Swientek (Schachfreunde Tegernheim).

Auch in der U10 konnte der kleine Bruder Quirin Fischer mit allen Punkten einen weitere Sieg einfahren. Zweite wurde die Vereinskollegin Antonia Luible. Dicht dahinter erreichte Arthur Sitnik (SK Kelheim 1920) Bronze. In der Gruppe hat auch die U8 mitgespielt. Sebastian Luible von Ausrichter ist hier der junge Sieger.

Pokalturnier am 26.6.

Hallo Schachfreunde,

es ist so weit. Am 26.6., also bereits Samstag in einer Woche, gibt’s ein PrĂ€senzturnier. Details zu dem Turnier vom SK Kelheim und dem SV Saal im Anhang.

Im Herbst war dieses Turnier sehr schnell ausgebucht. Deshalb bitte gleich anmelden wer teilnehmen will. Anmeldungen an lena@blodig.eu.

Ausschreibung

Voranmelderliste: http://schachjugend-oberpfalz.de/saison2021/pokal/2-pokal/

Viele GrĂŒĂŸe

Martin Blodig

U14 und U16 Mannschaftsmeisterschaft

Guten morgen liebe Schachfreunde,

seit Montag dĂŒrfen wir durch die Lockerungen und dem neuen 13ten Bayerischen Infektionsschutzgesetzt wieder  PrĂ€senzveranstaltungen durchfĂŒhren, solange sich die Inzidenzzahl in einem akzeptablen Maßstab verhĂ€lt (Unter 50). Dies ist aktuell der Fall. 

Des weiteren hĂ€lt der Spielleiter der Bayerische Schachjugend weiter daran fest in der Saison 2020/21 eine bayerische Mannschaftsmeisterschaft in den Altersklassen U14 und U16 zu veranstalten und fĂŒr diese Veranstaltung brauchen wir demnach auch qualifizierte bzw. nominierte Mannschaften, welche uns auf dieser bayerischen Meisterschaft dann auch vertreten können

Deshalb bitte ich euch mir Bescheid zu geben, wer denn bereit wĂ€re an einer solchen Meisterschaft teilzunehmen. Sollten sich mehrere Mannschaften rĂŒckmelden, so werden wir nicht einfach eine Mannschaft bestimmen, sondern versuchen das ganze mit einem kleinen Mannschaftskampf (bei 2 Teams) oder sogar einem Turnier (bei 3 oder mehr Teams) sportlich zu lösen und somit die Beste Mannschaft auf die Bayerische Meisterschaft zu schicken.

Leider kann ich euch noch keine Termine sowohl aus oberpfĂ€lzer Sicht (da ich nicht weiß, wie viele Teams teilnehmen wollen) oder als auch bayerischer Sicht (der Spielleiter hat die Termin noch nicht öffentlich gemacht) geben. Ich werde dies aber so schnell wie möglich weitergeben, sobald ich einen Überblick habe.

Teilt mir als bitte bis 20.6.2021 mit, ob euer Verein eine Mannschaft schicken wĂŒrde oder nicht, damit die Schachjugend Oberpfalz die weiteren Schritte und Vorgehensweisen planen und dann evtl. auch durchfĂŒhren kann

Bei RĂŒckfragen stehe ich natĂŒrlich gerne zur VerfĂŒgung

Viele GrĂŒĂŸe

Tobias Brunner

3er Mannschaftsturnier

Am Sonntag, den 16.05., findet ein online Mannschaftsturnier statt. Gespielt wird in einer offenen Gruppe und einer Gruppe fĂŒr alle Spieler mit DWZ < 1300.

Mannschaften dĂŒrfen VereinsĂŒbergreifend gebildet werden. Wer noch Mitstreiter sucht, kann sich bei uns (martin@blodig.eu) melden.

Leider gibt es im Moment Probleme mit den SVO Mail Adressen. Deshalb bitte an martin@blodig.eu schreiben.