2. OSJ-Cup in Lappersdorf

Mit 74 Schachspielern und Schachspielerinnen erfreute sich der 2. OSJ-Cup in Lappersdorf einer regen Beteiligung. Wolfgang Ehrl vom TSV Kareth-Lappersdorf konnte sich zum zweiten Mal in der U18 durchsetzen. In der U16 ging der Spitzenplatz an Rafael Scherl vom SK Schwandorf. Mit ebenfalls 5,5 Punkten wurde vom SK Kelheim 1920 Citra Bangsa beste Dame.

Bei den unter 14-J├Ąhrigen holte Milo M├╝ller ungebremst den Sieg nach Windischeschenbach. Der n├Ąchste Platz blieb mit Lukas Gubler beim Ausrichter. Dritter wurde Daniel Slutski vom SC Bavaria Regensburg. Als bestes M├Ądchen in der U14 ging Katharina Lichtenegger (Schachfreunde Tegernheim) vom Brett.

Die Vereinskollegen Felix Wittmann und Lorenz Fischer holten in der U12 mit kleinem Feinwertungsunterschied die ersten Pl├Ątze. Bronze ging an Konstantin Neumeier aus Kelheim.

Bei den kleinen konnte sich mit Quirin Fischer ein weiterer Tegernheimer souver├Ąn den 1. Platz sichern. Verfolgt wurde er von Hannes Droll (TV Riedenburg) und Sarah Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf). In der U8 setzte sich ein weitere Tegenheimer durch. Simon Klaus war der gl├╝cklich.

Ein sch├Ânes Turnier in der frisch renovierten Turnhalle des TSV Kareth-Lappersdorf. Wir bedanken uns beim Ausrichter f├╝r die Gastfreundschaft. Weiter mit dem 3. OSJ-Cup in Nittenau geht es erst im neuen Jahr.

Alle Ergebnisse: http://schachjugend-oberpfalz.de/saison2122/osj-cup/2-osj-cup/

Kommentare sind geschlossen.