Saisonbeginn mit erstem OSJ-Cup in Nittenau

Mit dem ersten OSJ-Cup nach der Sommerpause fiel diesen Samstag der Startschuss zur neuen Saison 2023/24, mit 119 Teilnehmer konnte man im Hotel Pirzer in Nittenau nahtlos an die starken Teilnehmerzahlen des vergangenen Jahres ankn├╝pfen.

Trotzdem fiel die U08 mit nur drei Teilnehmern sehr klein aus, weshalb sie mit der U10 zusammengelegt wurde. Durchsetzen konnte sich durch Buchholzentscheid schlie├člich Oskar Wegerer vom SC Windischeschenbach, den zweiten Platz mit ebenfalls drei Punkten erreichte Mark M├Ątz von den Schachfreunden Tegernheim. Dritter wurde Anton Najjar vom SK Kelheim.

In der U10 waren die Podiumspl├Ątze hart umk├Ąmpft. Simon Klaus (SF Tegernheim) und Lorenz Rank (SC Bavaria Regensburg) ├╝bernahmen zu Beginn mit drei Punkten die F├╝hrung, allerdings dicht gefolgt von Miriam Gubler (TSV Kareth-Lappersdorf), Johannes Dombert (Regensburger Turnerschaft) und Sebastian Luible (SF Tegernheim) mit jeweils 2,5 Punkten. In den kommenden Duellen blieb Johannes Dombert ungeschlagen und erreichte mit sechs Punkten den ersten Platz. Lorenz Rank und Miriam Gubler konnten sich trotz f├╝nf erzielten Punkten nicht an der Spitze halten, die beiden verbliebenen Podiumspl├Ątze gingen an Sebastian Luible und Simon Klaus (beide SF Tegernheim) mit jeweils 5,5 Punkte. Durch einen deutlichen Vorsprung bei der Buchholzwertung wurde Sebastian Zweiter.

Die Altersklassen U08 und U10 mit Betreuern Johannes Paar und Johannes Denz

In der U12 setzten sich mit drei Siegen Arthur Sitnik vom SK Kelheim, Quirin Fischer und Antonia Luible, beide von den SF Tegernheim, an die Tabellenspitze. Quirin und Arthur remisierten gegeneinander, Antonia musste sich jedoch gegen beide geschlagen geben, was Sarah Gubler vom TSV Kareth-Lappersdorf nach einer Niederlage gegen Quirin die M├Âglichkeit gab, vorne anzugreifen. Quirin und Sarah erreichten am Ende beide sechs Punkte, Quirin hatte aber ungeschlagen eine bessere Buchholz und sicherte sich so den ersten Platz. Knapp dahinter mit 5,5 Punkten wurde Arthur Sitnik Dritter.

Die Altersklasse U12 mit Betreuer Tobias Brunner

Mit vier Siegen nach vier Runden f├╝hrte Konstantin Neumeier vom SK Kelheim die U14 an. Zwei Niederlagen in der f├╝nften und sechsten Runde machten seinen Vorsprung allerdings zunichte, sodass Felix Wittmann und Lorenz Fischer von den Schachfreunden Tegernheim an ihm vorbeiziehen konnten. Den ersten Platz sicherte sich schlie├člich Lorenz mit sechs Punkten, gefolgt von Felix mit 5,5 Punkten. Konstantin landete am Ende mit f├╝nf Punkten auf dem dritten Platz. Knapp wurde es auch in der M├Ądchenwertung. Ebenfalls mit f├╝nf Punkten, aber schlechterer Buchholzwertung als ihr Bruder Konstantin, erreichte Valentina Neumeier Platz eins. Ihr folgte mit 4,5 Punkten Julia Schwarzfischer von den Schachfreunden Roding, einen halben Punkt vor Ramona Schwarzfischer auf Rang drei.

Die Altersklasse U14 mit Betreuer Robin Lindner

Die Altersklassen U16 und U18 spielten wieder ein gemeinsames Turnier mit insgesamt 40 Teilnehmern. Mit vier Punkten ├╝bernahmen Rafael Scherl vom SK Schwandorf und Maximilian Fleischmann vom SC Cham die F├╝hrung. Beide remisierten die n├Ąchsten drei Partien, wodurch Lukas Gubler vom TSV Kareth-Lappersdorf wieder zur Spitze vorsto├čen konnte. Alle drei beendeten das Turnier mit 5,5 Punkten. Damit entschied Rafael die U18 f├╝r sich, gefolgt von Lorenz Vogel (TSV Kareth-Lappersdorf) mit f├╝nf und Alexandru Paraschiv (SF Tegernheim) mit vier Punkten. In der U16 entschied die Buchholzwertung f├╝r Maximilian Fleischmann vor Lukas Gubler, Dritter wurde Paul Schickram (SK Schwandorf) mit f├╝nf Punkten. Bei den M├Ądchen musste ebenfalls die Buchholz entscheiden, Erste wurde schlie├člich Citra Bangsa-Giesen (SK Kelheim) vor Anja Eichinger (SF Tegernheim). Platz drei ging an Lena Bayerl (TV Parsberg).

Die Altersklassen U16 und U18 mit Betreuerin Katharina Gubler

Die Tabellen und Ergebnisse gibt es hier, weitere Fotos hier.

Kommentare sind geschlossen.