DWZ-Pokal in Lappersdorf

Diesen Samstag wurde der Oberpf├Ąlzer DWZ-Pokal in Lappersdorf ausgetragen. In den Altersklassen U08, U10 und U12 fand f├╝r Spieler unter 1000 DWZ der Oberpf├Ąlzer Jugend-Pokal statt. Gespielt wurden f├╝nf Runden nach Schweizer System mit 60 Minuten Bedenkzeit pro Partie. Parallel dazu gab es den offenen Amateurpokal ohne Altersbeschr├Ąnkung f├╝r Spieler bis zu 1600 DWZ-Punkten. Hier wurde das Teilnehmerfeld in Vierergruppen eingeteilt, wo in drei Runden mit 90 Minuten Bedenkzeit pro Partie der jeweilige Gruppensieger ermittelt wurde.

Im Jugendpokal wurde die Altersklasse U08, die mit vier Teilnehmern die kleinste war, mit R├╝ckrunde ausgespielt. Souver├Ąne Gruppensiegerin mit sechs Siegen wurde Miriam Gubler vom TSV Kareth-Lappersdorf. Den zweiten Platz erreichte Konstantin Frikel vom SK Kelheim mit vier Punkten, gefolgt von Angelo Ivanov von den Schachfreunden Tegernheim.

Simon Klaus von den Schachfreunden Tegernheim konnte sich in der U10 ebenfalls mit f├╝nf aus f├╝nf Punkten eindeutig durchsetzen. Dahinter kam es zu einem knappen Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz zwei zwischen Lukas Riera Galm├ęs vom SK Kelheim und Johannes Dombert von der Regensburger Turnerschaft. Beide mussten sich jeweils gegen Simon geschlagen geben und die Partie gegeneinander endete unentschieden, sodass der nach Punkten geteilte zweite Platz durch die Feinwertung entschieden wurde. Hier hatte Lukas mit einem Buchholzpunkt mehr die Nase vorn und sicherte sich so den Vizetitel. Das beste M├Ądchen war Lucia Riera Galm├ęs vom SK Kelheim.

In der U12 ├╝bernahm Linus Kirschner vom SK Schwandorf mit zwei Siegen in den ersten beiden Runden die F├╝hrung. Ein weiterer Sieg und zwei Remisen sicherten ihm schlie├člich den ersten Platz. Spannend wurde dagegen wieder die Entscheidung um den Rest des Podiums. Nach der f├╝nften Runde erreichten vier Spieler 3,5 Punkte, die beiden F├╝hrenden davon, Elisabeth Gubler vom TSV Kareth-Lappersdorf und Martin Eichenseher von den Schachfreunden Tegernheim, kamen sogar auf die gleiche Buchholz. Mit nur einem Viertelpunkt Vorsprung bei der Buchholzsumme entschied Martin diese schlie├člich f├╝r sich. Elisabeth w├Ąhlte den dritten Platz in der Jungenwertung, sodass Sara Wei├č vom SK Kelheim, die in der Gesamtwertung den vierten Platz erreichte, bestes M├Ądchen wurde.

Die Tabellen f├╝r den Jugend-Pokal gibt es hier und die Ergebnisse des Amateurpokal hier, Siegerfotos hier.

Kommentare sind geschlossen.