Chessytour stoppte in Tegernheim

Am Maria Himmelfahrtstag, 15.08.2019, war das Chessyteam mit seinem Tourbus in Tegernheim zu Besuch. Chessy ist das Maskottchen der Deutschen Schachjugend und wurde vom DSJ-Team Lars Drygajlo, Lukas Schnelle und Nikolas Langasse begleitet, die eine Woche lang Vereine in ganz Deutschland bereist haben. Bereits am Vorabend wurden die Drei von Mitgliedern der SFT in Tegernheim begrĂŒĂŸt und konnten eine beeindruckende FĂŒhrung von BĂŒrgermeister Kollmannsberger am Tegernheimer Geopfad genießen. Vor allem der Ausblick von der letzten Station ĂŒber den gesamten Ort fand besonderen Anklang bei den GĂ€sten. Zum Ausklang gab es noch GrillwĂŒrstchen bei Mitgliedern der Schachfreunde Tegernheim,  wo das Chessyteam auch ĂŒbernachten konnte.

Ab 9 Uhr war die Chessytour dann bei der Mehrzweckhalle im Einsatz, wo die Schachfreunde Tegernheim als Rahmenprogramm zu einem offenem Tandemturnier Vereinsspieler aber auch Hobbyspieler herzlich einluden. Beim Tandem spielen immer zwei Spieler als Mannschaft zusammen um gegen ein anderes Duo anzutreten. Die geschlagenen Figuren darf man seinem Partner geben, der diese anstatt eines Zuges auf dem Schachbrett einsetzen darf.

Organisatorin Brunhilde Fischer und Turnierleiter Wolfgang Gleis freuten sich 12 Mannschaften aus der gesamten Oberpfalz begrĂŒĂŸen zu können und dass das Turnier so fair verlaufen ist.

Der Spaß und die Fairness standen bei dem Turnier klar im Vordergrund, wenngleich jeder Kampf bis zum Schluß ausgefochten wurde. Da das Wetter sehr sonnig war, stellte das Chessyteam Ihre mitgebrachten BierbĂ€nke und bunte SpielausrĂŒstung zur VerfĂŒgung, so dass das Turnier spontan im Freien stattfinden und so das tolle Wetter genossen werden konnte. Das Team „Die Morphys“, die mit SchachbrettganzkörperanzĂŒgen antraten und somit deren IdentitĂ€t nicht so leicht preisgaben, machte den Turnierverlauf spannend, da das Team gegen jede Erwachsenenmannschaft gewann, aber bei den JĂŒngeren (es wird gemunkelt beabsichtigt) seine SchwĂ€chen zeigte.

NatĂŒrlich ließ sich auch Chessy beim Turnier sehen – zur Freude der Kinder und Jugendlichen, die ihn sofort umringten.

Nach 11 sehr spannenden Runden –  die Topplatzierungen  wurden erst in der letzten Runde entschieden –  konnte BĂŒrgermeister Max Kollmannsberger die Siegerpreise ĂŒberreichen. Den Gesamtsieg sicherte sich die Mannschaft „Haaler“ (Carl-Gustav Haas, Schachfreunde Tegernheim / Sebastian Piehler, Schachclub Hirschau) vor Team „LoosEr“ (Roland Loos, Post SĂŒd / Robert Kellner, Schachfreunde Tegernheim) und den „Chessy Fan Boys“ (Daniel Obermeier und Janek Hartl von den Schachfreunden Tegernheim). Die drei RatingmedaillensĂ€tze (beide Spieler Jahrgang 2000 oder jĂŒnger und mindestens einer der Partner keine DWZ)  gingen an die „Schachteufel“ (Quirin Fischer/David Thanner, beide Schachfreunde Tegernheim) gefolgt vom Team „Profis“ (Lorenz Fischer/Fabian Harrer, beide Schachfreunde Tegernheim) und Team „WeberKammer“ (Fabian Kammer/Elias Weber, beide TSV Nittenau). ZusĂ€tzlich hielten die Veranstalter fĂŒr jeden Teilnehmer kleine Sachpreise bereit, die zwischen den Runden verlost wurden.

Nachdem der Tag mit Chessy allen Beteiligten sichtlich Spaß bereitet hat, ĂŒberlegt man sich schon jetzt das Tandemturnier zur festen Einrichtung werden zu lassen – vielleicht gĂ€be sich auch nĂ€chstes Jahr Chessy wieder die Ehre vorbeizuschauen?

FĂŒr alle ZaungĂ€ste und Tandemspieler ergeht herzliche Einladung auch einmal am Vereinsabend der SFT vorbei zu schauen (Kinder- und Jugendtraining von 17:00 bis 18:30, Hobbyspieler ab 18:00 Uhr, Erwachsenentraining ab 18:30, offenes Blitzturnier jeden letzten Donnerstag des Monats).

Die Schachfreunde Tegernheim

Kommentare sind geschlossen.