2.OSJ-Cup in Windischeschenbach

Nachdem in der Fr├╝h bereits die Blitzmeisterschaft austragen wurde folgte am Nachmittag der 2.OSJ-Cup. Dieser war klar besser besucht, 94 Schachspieler fanden ihren weg in den Norden der Oberpfalz. Windisch Vorstand Stefan Simmerl begr├╝├čte p├╝nktlich alle Angereisten und erz├Ąhlt, dass das Turnier das erst Turnier nach dem 100. Geburtstag der SVO ist, leider nicht ganz mit 100 Teilnehmern. Danach ging es auch schon los, jede Altersklasse konnte wieder f├╝r sich alleine spielen.

Bei den kleinsten in der U8 (9Teilnehmer) wurde ein Rundenturnier mit insgesamt 9 Runden gespielt. Am Ende konnte sich Miriam Gubler vom TSV Kareth-Lappersdorf mit 7,5 Punkten durchsetzen. Nur knapp dahinter mit 7 Punkten folgte Jann Finster von der SG Post-S├╝d Regensburg. Mit etwas Abstand folgte Paul Brandl vom SK Kelheim mit 5 Punkten.

U8 mit Gruppenleiter Johannes Paar

In der st├Ąrksten Altersklasse, der U10 (24 Teilnehmer), gewann Johannes Dombert von der Regensburger Turnerschaft sehr souver├Ąn. Mit 7 Punkten aus 7 Partien lie├č er seinen Verfolgern keine Chance auf den Sieg. Fast so souver├Ąn folgte Sarah Gubler vom TSV Kareth-Lappersdorf, welche nur gegen Platz 1 verlor und somit 6 aus 7 Punkten holte. Um Platz 3 wurde es etwas knapper, am Ende konnte sich Lukas Riera Galm├ęs vom SK Kelheim durchsetzten.

U10 mit Gruppenleiter Martin Blodig

Die U12 mit insgesamt 19 Teilnehmern konnte Konstantin Neumeier vom SK Kelheim f├╝r sich entscheiden. Obwohl er noch in der letzten Runde patzte konnte ihn keiner mehr einholen. Um Platz 2 spielten Quirin Fischer vom SF Tegernheim und Theodor B├╝rger vom SC Bavaria Regensburg. Beide holten 5 Punkte und am Ende musste die Buchholzwertung entscheiden. Da konnte sich Quirin durchsetzen und verwies Theodor auf Platz 3.

U12 mit Gruppenleiter Robin Lindner

In der 17 Teilnehmer starken U14 ging es fast genau so aus wie am Vormittag beim Blitz. Julia Schwarzfischer von SF Roding konnte sich jetzt allerdings nur wegen der besseren Buchholzwertung gegen Lorenz Fischer vom SF Tegernheim durchsetzen. Beide holten 6 Punkte. Auch beim Duell um Platz 3 musste die Buchholzwertung herhalten. Hier sicherte sich Samuel Ammann den Sieg und somit Platz 3.

U14 mit Gruppenleiter Tobias Brunner

In der U16 (16. Teilnehmer) spielten dieses Mal die M├Ądchen aus der U18w (2.Teilnehmer) mit, da beide eigentlich noch in der U16 w├Ąren. Hier konnte sich am Ende Lena Bayerl vom TV Parsberg durchsetzen. Im Gesamtturnier nur einen Platz dahinter und somit zweite in der U18w wurde Anja Eichinger vom SF Tegernheim. Das Gesamtturnier gewann Rafael Scherl vom SK Schwandorf mit 6 Punkten, dicht gefolgt von Lukas Gubler vom TSV Kareth-Lappersdorf mit 5,5 Punkten. Maxim Weinberger vom SK Kelheim konnte sich auf Grund der besseren Buchholzwertung Platz 3 mit 4,5 Punkten sichern.

U16 mit Gruppenleiter Johannes Denz

Die U18 spielte mit ihren 7 Teilnehmern ein kleines Rundenturnier mit 7 Runden. Am Ende konnte sich hier Katharina Gubler vom TSV Kareth-Lappersdorf mit 5,5 Punkten durchsetzen. Platz zwei schnappte sich Peter Hahn vom SK Kelheim mit 5 Punkten und wiederum einen Punkt dahinter folgte Michael Gold ebenfalls vom SK Kelheim.

U18 mit Gruppenleiter und Spielerin Katharina Gubler

Ein gro├čes Dankesch├Ân geht nat├╝rlich auch an den Ausrichter vom SC Windischeschenbach, der alle Spieler, Eltern und Trainer mit Essen, Kuchen und Getr├Ąnken versorgte.

alle Ergebnisse unter 2.OSJ-Cup

Kommentare sind geschlossen.