2. OSJ-Cup in Roding

Zum letzten Mal in diesem Kalenderjahr, daf├╝r zum ersten Mal bei den Schachfreunden Roding, fand am vergangenen Samstag der zweite OSJ-Cup in der Rodinger Stadthalle statt. Aufgrund der extremen Wetterverh├Ąltnisse war das Turnier mit 81 Spielerinnen und Spielern seit Langem wieder einmal unter der Marke von 100 Teilnehmern, weshalb sowohl die U08 und U10 als auch die U16 und U18 zusammengelegt wurden.

In der gemeinsamen Gruppe der U08 und U10 konnte Alexander Nickl vom SK Kelheim mit f├╝nf Siegen einen ├╝berragenden Start hinlegen, w├Ąhrend die anderen Turnierfavoriten zu Beginn einige Punkte liegen lie├čen. Am Ende wurde es trotzdem noch spannend, da es Johannes Dombert von der Regensburger Turnerschaft mit einem Sieg gegen Alexander schaffte, sich wieder zur Spitze vorzuk├Ąmpfen. Bei einem Gleichstand von 5,5 Punkten ging der erste Platz dennoch an Alexander, der die eindeutig bessere Buchholzwertung hatte. Platz drei erreichte Sebastian Luible von den Schachfreunden Tegernheim mit f├╝nf Punkten.

Auch die vier Spieler der U08 konnten sich gegen ihre ├Ąlteren Gegner behaupten, Anton Najjar vom SK Kelheim erreichte mit f├╝nf Siegen, aber schlechterer Buchholzwertung als Sebastian, sogar den f├╝nften Platz im Gesamtturnier. Zweiter wurde Mark M├Ątz von den Schachfreunden Tegernheim mit vier Punkten vor Oskar Wegerer vom SC Windischeschenbach mit 3,5 Punkten.

Die Altersklassen U08 und U10 mit den Betreuern Johanna und Johannes

Die U12 f├╝hrten mit vier Siegen Arthur Sitnik vom SK Kelheim und Hannes Droll vom TV Riedenburg an. Im direkten Duell in Runde f├╝nf setzte sich schlie├člich Arthur durch, der sich nur in der letzten Partie gegen Quirin Fischer von den Schachfreunden Tegernheim geschlagen geben musste. Dieser Sieg erm├Âglichte es Quirin, punktem├Ą├čig zu Hannes aufzuholen. Mit jeweils 5,5 Punkten entschied die Buchholzwertung zu Gunsten von Quirin, der damit den zweiten Platz machte, Hannes sicherte sich mit einem Punkt Vorsprung vor dem restlichen Teilnehmerfeld Platz drei.

Die Altersklasse U12 mit Betreuer Tobias

Neumeier Konstantin vom SK Kelheim lie├č bei seinen Mitstreitern in der U14 w├Ąhrenddessen keine Hoffnung aufkommen und sicherte sich mit sieben Siegen in sieben Partien souver├Ąn den Turniersieg. Niklas Aigner vom TSV Dietfurt und Maximilian H├Ąusler vom TSV Kareth-Lappersdorf konnten sich vom Rest absetzen und erreichten beide f├╝nf Punkte, ohne gegeneinander gespielt zu haben. Auch die Buchholz war bei beiden gleich, sodass die Entscheidung durch die Buchholzsumme getroffen wurde, die bei Niklas h├Âher ausfiel.

Die Altersklasse U14 mit Betreuer Robin

In der U16 und U18 konnte Rafael Scherl vom SK Schwandorf f├╝nf Siege einfahren, unter anderem gegen Mitfavorit Lukas Gubler vom TSV Kareth-Lappersdorf. Dieser lie├č aber nicht locker und arbeitete sich zusammen mit Anja Eichinger wieder zur Tabellenspitze vor. Anja schaffte es in der sechsten Runde schlie├člich, Rafaels Siegesserie zu stoppen und mit Lukas gleichzuziehen. Alle drei punkteten auch in der letzten Runde, sodass Rafael mit sechs Punkten das Gesamtturnier gewann und Lukas Gubler mit der besseren Buchholz den zweiten Platz vor Anja Eichinger auf Platz drei erreichte.

In der Einzelwertung der U18 sicherte sich Alexandru Paraschiv von den Schachfreunden Tegernheim den zweiten Platz hinter Rafael Scherl, Dritter wurde Paul Lankes vom SC Cham. F├╝r Anja Eichinger bedeutete der dritte Platz der Gesamtwertung auch den Sieg in der U18w, Platz zwei erreichte Julia Schwarzfischer von den Schachfreunden Roding. Das Podium vervollst├Ąndigte Citra Bangsa-Giesen vom SK Kelheim. Die U16 gewann Lukas Gubler vor Maximilian Fleischmann vom SC Cham und Leon Schr├Âder vom TSV Riedenburg.

Die Altersklassen U16 und U18 mit Betreuerin Katharina

Die genauen Ergebnisse gibt es hier, Fotos hier.

Kommentare sind geschlossen.